Der Dobratsch

Der Hausberg von Villach, der Dobratsch, häufig auch Villacher Alpe genannt.

Von uns nur ein paar Kilometer entfernt, fährt man mit dem Auto oder dem Bus die wunderschöne und top ausgebaute Alpenstraße auf den Berg. Bereits dort gibt es ein grandioses Panorama auf die Julischen Alpen, die hohen Tauern, den Wörthersee, Ossiachersee und den Faaker See, die Drau, die Stadt Villach, … und noch viel mehr. Alles liegt einem zu Füßen. Unbedingt bei den diversen Kehren Stopps einlegen. Ganz besonders lohnt sich ein kurzer Abstecher auf den Sykwalk oder (im Sommer) zu dem eigens angelegten Alpengarten.

Wir sind vom Parkplatz bis zum Gipfel gewandert und dann im Gipfelhaus eingekehrt.

Auch oder gerade im Sommer gibt es herrliche Wanderrouten am Berg, die meisten sind technisch nicht anspruchsvoll und auch für nicht geübte Wanderer leicht zu bewältigen. Steil ists aber allemal.

Achtung – die Villacher-Alpenstraße ist Mautpflichtig.

Der Dobratsch ist ein Naturpark, eine Vorstufe zu einem Nationalpark und unterliegt strengen Naturschutz-Richtlinien. Nichts wegwerfen, nicht Abseits der Wege gehen, Hunde an die Leine.

Wir lieben diesen Berg. Ein wahrer Kraftplatz.

 

Weihnachten

Wir wünschen allen unseren Gästen ein wundervolles Weihnachtsfest und einen guten Rutsch. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen 2019. Bis bald!

 

Kirche am Kanzianiberg

Lebendes Bücherregal

Wir haben ein Bücherregal für euch. Jeder der ein Buch lesen will, nimmt es sich. Wenn es gefällt, einfach kurz fragen, es kann auch mit nach Hause genommen werden. Wer eine Lektüre von sich weitergeben will, stellt sie einfach in das Regal.  So wird für Abwechslung gesorgt.

 

Leseecke mit lebendem Bücherregal.

Kärntner Bogenmeisterschaft

Wer will vom Kärntner Meister den Bogensport erlernen?

Erik Rath ist nicht nur Tagessieger, sondern auch Gesamtsieger der diesjährigen Kärnten Meisterschaft. Klasse Recurve Bogen, Parcur Meisterschaft.  Wir gratulieren herzlich!

Geschossen wird auf einem Parcur auf verschiedene, unterschiedlich weit entfernte Ziele. Von 10 Meter bis über 60 Meter Distanzen.

 

Platz eins für Erik Rath

 

Wer diesen Sport erlernen will, ist bei uns genau richtig!

 

Harley Davidson am Faaker See

Dieses Jahr findet die European Bike Week zum sage und schreibe zwanzigstens Mal am Faaker See statt. Wenn an die 80.000 Harleys zum See anreisen, flüchtet so manch Einwohner in ruhigere Gefilde. Wir geben uns dem Spektakel hin und feiern zusammen mit unseren Gästen den Rock ´n Roll.

Für uns ist diese Woche stets der krönende Abschluss der Sommersaison. Danach kehrt auch bei uns Ruhe ein.

 

 

 

Nocino

Bei uns bekommen Sie unseren – in reiner Handarbeit und mit viel Liebe erzeugten – Walnuss-Likör. Genannt Nocino, was  in seiner ursprünglichen Heimat soviel wie Nüsschen bedeutet. Er ist sogar so berühmt, dass er eine eigene Website besitzt. http://nocino.at/

In diesem Sinne: Prost und Mahlzeit!

 

Kanzianiberg

Unser zweiter Tipp ist der wunderbare Kanzianiberg, Kärntens größter Klettergarten. Mehr als 300 Routen in den Schwierigkeitsgraden 3 bis 10 garantieren, dass vom Anfänger bis zum Profi, für jeden das Passende dabei ist.

Und wer nicht gerne klettert, spaziert auf einem gemütlichen Forstweg bis zum Gipfel. Dort gibt es die herzige Kirche am Kanzianiberg, ein magischer Ort.

Anreise: von uns mit dem Auto 5 km, ca. 8 Minuten oder zu Fuß durch den Wald ca 1 1/2 Stunden.

Dieses Wochenende findet der King of Kanzi statt. Los gehts!

Die Kirche am Kanzianiberg im Winter

Faaker Bauernmarkt

Als ersten Tipp wollen wir den Faaker Bauernmarkt vorstellen.

Der Markt ist Treffpunkt für Jung und Alt und bietet neben Kunsthandwerk und diversen Bauern-Produkten, auch Brettljausen und Schnäpse. Bier und Most laden zudem zum Verweilen in anregender Atmosphäre ein.

Findet jeden Donnerstag ab 17 Uhr statt, 10 Geh-Minuten von uns entfernt.

Bauernmarkt